Gesundheit
MRE - Kampagne
2015
Aktion Saubere Hände
• Konzeption
• Illustration
• Fotografie
• Kampagnenmanagement
• Innovativer Bestellprozess

Seit 2008 klärt die Kampagne „Aktion Saubere Hände“ (ASH)* über die Bedeutung der Händedesinfektion in deutschen Gesundheitseinrichtungen auf. Im Rahmen des weltweiten Händehygienetages der WHO („Clean Care is Safer Care“) am 05. Mai 2015 wurden zu diesem Zweck eine Kampagne und Informationsmaterialien mit dem Schwerpunkt Multiresistente Erreger (MRE) entwickelt.

Bakterien sind für das menschliche Auge nicht wahrnehmbar. Dem Zusammenhang zwischen dem Unsichtbaren und der notwendigen Händehygiene immer gerecht zu werden ist für die Ärzte und die Pflege schwierig – zumal unter Zeitdruck und Stress. Wir visualisierten daher die wichtigsten Erreger VRE, 4MRGN und MRSA als überlebensgroße Erreger auf den Händen vor und nach der richtigen Händedesinfektion. Diese Kampagnenmotive bildeten die Grundlage für Kampagnenplakate, Türhänger, Hussen für Desinfektionsmittelspender, Aufkleber und Patientenflyer.



Über einen Print-on-Demand-Service mit unserem Druckpartner Pinguindruck konnten wir ein innovatives Bestellsystem entwickeln – einen Onlineshop für Printprodukte, in dem jede Station und Klinik eigenständig aus den entwickelten Kampagnenmaterialien ihre Produkte zusammenstellen, ordern und bezahlen konnte. Der Vorteil liegt auf der Hand: Die Umwelt wird geschont, da nur produziert wird, was auch benötigt wird. Zudem wurde die finanzielle Belastung für die „Aktion Saubere Hände” reduziert.



* Die „Aktion Saubere Hände“ wird getragen durch das Nationale Referenzzentrum für Surveillance nosokomialer Infektionen (www.nrz-hygiene.de) sowie das Aktionsbündnis für Patientensicherheit. Verortet ist die „Aktion Saubere Hände“ am Institut für Hygiene und Umweltmedizin – Charité, Universitätsmedizin Berlin unter der Leitung von Frau Prof. Petra Gastmeier. Sie entwickelte mit ihrem Team eine Initiative mit einem multimodalen Interventionskonzept, das neben Fortbildungen, Plakaten, Aufklebern und vielem mehr auch die Leitungsebene einer Einrichtung einbezieht. Bei der Anmeldung zur Teilnahme an den Fortbildungen und zur Nutzung der zur Verfügung gestellten Materialien verpflichten sich die Einrichtungen dazu, spezifische Mindestmaßnahmen umzusetzen.


Impressum & Datenschutz Copyright Lindgrün GmbH 2017